Kunstverein Remshalden e.V.
Home
Aktuelles
Kunstverein
Mitglieder
Informationen
Archiv
    2019
    2018
    2017
    2016
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
    2004
Links
Impressum
Datenschutz
 

Ausstellung carto(o)n des Kunstvereins

Vom 28. Juni – 5. Juli stellten 18 Künstlerinnen und Künstler wieder ihre Werke in der „Alten Kelter Hebsack“ aus. Seit 2004 findet einmal im Jahr hier eine Ausstellung statt. Das Thema lautete diesmal „carto(o)n.

Was bedeutet carto(o)n überhaupt?

Ein Cartoon ist eine Grafik, die etwas komisches in einem Bild erzählt.

 Der Begriff Cartoon stammt vom französischen „carton“ und heißt auch Pappe und bezeichnete ursprünglich auf Karton gezeichnete Entwürfe für Fresken.

Zu sehen gab es Bilder, Karikaturen, bemalte Stelen, Stelen an der Bilder aus und mit Pappe gestaltet, hingen. Eine große Vielfalt.

Bei herrlichem Sommerwetter fand am 28. Juni, morgens um 11 Uhr die Vernissage statt. Trotz des schönem Wetters kamen viele Kuntinteressierte.

Das Trio Capricioso mit Piano und Querflöte umrahmte die Ausstellungseröffnung musikalisch. Nachdem Isabell v. Wedel in die Ausstellung eingeführt hat war die Ausstellung eröffnet. Bei einem kleinem Imbiss und einem Umtrunk konnten die kunstinteressierten Gäste die Werke geniessen und sich mit den Künstlern unterhalten.

Die Ausstellung war noch bis 17 Uhr und am Sonntag drauf von 14 – 17 Uhr geöffnet.

 
   
 
 
 
 
 
 

„Status quo“, die neue Jahresausstellung des Kunstvereins

„Status quo“ – der momentane Zustand - so heißt die neue Jahresausstellung, die zurzeit im Rathaus in Geradstetten zu sehen ist. 32 Künstler, mit ca. 70 Werken haben sich Gedanken gemacht, wie sie dieses Thema umsetzten können. Die Kunstschaffenden konnte sich ein Thema auswählen, es musste aber neu sein. Dabei sind sehr interessante Themen zustande gekommen, Herzlich willkommen, Bewegung, Windkraft, Stadtgespräch, das Leben als Flüchtling, Verletzt, usw.

Der technische Beigeordnete Dieter Schienmann vertrat bei der Vernissage Bürgermeister Stefan Breiter und begrüßte die Gäste.

Isabell von Wedel und Ute Kunze, die in die Ausstellung einführten haben sich etwas Besonderes ausgedacht und ließen die Künstler ihre Werke selbst erklären und lasen die dann abwechselnd vor.

Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von dem Duo Franz Berschel am Klavier und Branko Amsek mit dem Kontrabass, die verschiedene Jazzstücke spielten.

Bei einem kleinen Imbiss konnten sich die Gäste die Ausstellung anschauen und sich ihre eigenen Gedanken über die Werke machen.

Die Ausstellung ist bis Freitag, 26. Februar 2016 zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr, Dienstag von 14 bis 19 Uhr, Donnerstag von 14 bis 17 Uhr und jeden ersten Sonntag im Monat von 14 – 17 Uhr.